• Informationen zu Förderungen

Allgemein

  • Informationen über Weiterbildungsförderungen finden Sie auf www.kursfoerderung.at.
  • Steuerliche Absetzbarkeit durch den Bildungsfreibetrag: Aus- und Weiterbildungskosten sind in der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten absetzbar. Die Absetzbarkeit ist nur dann gegeben, wenn ein Zusammenhang zur konkret angeführten oder einer damit verwandten Tätigkeit vorliegt. Selbstständige Erwerbstätige können reine Ausbildungskosten, soweit sie im Zusammenhang mit dem ausgeübten bzw. einem damit verwandten Beruf stehen, als Betriebsausgaben steuerlich absetzen. Dazu zählt u.a. der Besuch von Fachhochschulen oder berufsbildenden höheren Schulen.
  • Steuer-Tipps WIFI Wien – Tipps zur steuerlichen Absetzbarkeit der Aus- und Weiterbildung
  • BM für Finanzen oder Ihr zuständiges Finanzamt
  • AMS (Arbeitsmarktservice): Qualifizierungsmaßnahmen und persönliche Förderungsmöglichkeiten (Infos vor Veranstaltungsbeginn einholen!)
  • Europäischer Sozialfonds (ESF):Qualifizierungsförderung durch den  Europäischen Sozialfonds (ESF) gemeinsam mit dem AMS. Förderung der beruflichen Weiterbildung von ArbeitnehmerInnen. (Beantragung durch den/die ArbeitgeberIn)
  • Fachkräftestipendium: das Kolleg der bildungsakademie entspricht den Voraussetzungen für das Fachkräftestipendium

Für TeilnehmerInnen aus Wien

  • waff-Bildungskonto: Für Wiener ArbeitnehmerInnen; Förderung der beruflichen Weiterbildungskosten für Personen mit aktuellem Wohnsitz in Wien. Informationen: Tel. 01/21748 DW 213 oder 21
  • FRECH (Frauen ergreifen Chancen): Förderung berufstätiger Frauen mit aktuellem Wohnsitz in Wien: bei Weiterbildungen, die einen beruflichen Umstieg oder Aufstieg ermöglichen.  Informationstelefon: 01/21748 DW 555
  • NOVA: Informations- und Beratungsangebot und Training für Frauen und Männer mit Betreuungspflichten, die ihren beruflichen Wiedereinstieg planen, für schwangere Frauen, karenzierte Personen (ohne und mit aufrechtem Dienstverhältnis) und arbeitslose Frauen. Informationstelefon: 01/21748 DW 555

Für TeilnehmerInnen aus Niederösterreich

Für TeilnehmerInnen aus dem Burgenland

  • Burgenländische Bildungsförderung: Förderung der beruflichen Weiterbildung von ArbeitnehmerInnen und Arbeitslosen.  Förderungsanträge bis spätestens 3 Monate nach Beendigung der Ausbildung mit Nachweis des erfolgreichen Abschlusses.

Unternehmen

  • Qualifizierungsförderung für Beschäftigte im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF, ZIEL 3)
  • Europäischer Sozialfonds (ESF): Qualifizierungsförderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gemeinsam mit dem AMS. Förderung der beruflichen Weiterbildung von ArbeitnehmerInnen. (Beantragung durch den Arbeitgeber)
  • Bildungsfreibetrag für Unternehmen